MADE IN COLOGNE I "Leck Mich" - Eis mit Stil

An einem sonnigen Nachmittag sind wir in der Südstadt unterwegs – unser Ziel: die Stilbude auf der Bonner Straße. Dort angekommen, warten wir auf Antonius, dem Co-Besitzer der Eisdiele, der ganz besonderen Art. Die mit Kinderschrift verzierte Tür hin zur Küche beschreibt ihn ganz gut: "Hinter dieser Tür lebt Antonius, der "Eis-Mann". Antonius ist ein ausgewachsenes Männchen und braucht 4x am Tag Fleisch und Gemüse. "Eis-Männer" sind eine bedrohte Spezies und sind kaum mehr in freier Natur zu finden. Bitte nicht füttern!"

Während wir unser erstes Stileis zu einer jazzigen Kuba-Musik genießen, stolpert Antonius mit schwergepackten Einkaufstüten herein. Hier wird auch mal frisch gekocht, damit die Belegschaft keinen Eisbauch bekommt. Wir nehmen an der Theke platz und Antonius bedient die Gäste, während er aus dem Nähkästchen plaudert.

Eine Mutter betritt mit zwei kleinen Mädchen die Eisdiele. Antonius begrüßt die drei Gäste besonders lieb und beginnt der bunten Palette von Stileis in der Vitrine einen Namen zu geben. Die Dame befiehlt ihren Kindern dem "Eis-Mann" gut zuzuhören, während er die Eissorten erklärt: "…und hier haben wir Wassermelone, dort Kiwi-Minze und das Gelbe ist Mango." "Genau das will ich!", schreit die kleinere von Beiden! Nachdem alle drei zufrieden an ihrem Eis schlecken, beginnt Antonius mit seiner Geschichte.

Vor ein paar Jahren lebte er noch in Bonn, studierte BWL und in seiner Freizeit saß er gerne in Cafés und genoss sein Leben. Eins hat dabei gefehlt. So richtig gutes Eis. Eins, das ganz frisch und natürlich ist. Da kam ihm zum ersten Mal die Idee, genau so etwas doch mal selber zu machen. Doch die Zeit war noch nicht reif. Nach einiger Zeit in Berlin zog er 2013 nach Köln und konnte nun seinen Traum vom eigenen Eis verwirklichen. Ein Start-Up aus den USA, namens Pop Nation, stellt traditionell mexikanisches Eis am Stiel her. Und genau so etwas brauchte Köln, dachte sich Antonius.

wearecity_stilbude_koeln_2014-31.jpg
wearecity_stilbude_koeln_2014-44.jpg

Nach dem Motto "Übung macht den Meister" hat Antonius einfach mal drauf los probiert. Wie kann man einen Apfel am besten verwerten? Entsaften? Kochen? Pürieren? Was macht man mit Minze und Basilikum? Antonius ist kein gelernter Koch, aber die Leidenschaft, leckere Gerichte zu zaubern, war schon immer da. "Man macht sehr viel falsch und es dann irgendwann Richtig", sagt er. Das Petit Noir im Weyertal hat ihm dafür seinen Keller zu Verfügung gestellt.

Ende des Sommers 2013 kam dann sein Freund Philip mit ins Boot, ein Kommunikationsdesigner und später dann auch Yvonne, die für die Organisation zuständig ist. Die drei haben angefangen verschiedene Läden in Köln anzufragen und haben binnen kürzester Zeit, um die 10 Lokale in ganz Köln mit dem Stieleis beliefert. Darunter diverse Cafés in der Südstadt, im Agnesviertel und in der Innenstadt. Nur in Läden, wo sie sich wohl fühlten. Das ist die Entstehung der Marke "Leck Mich". Die Stilbude folgte darauf. 

"Die Idee zu einem eigenen Laden kam so nebenbei", sagt Antonius. Eigentlich haben die drei nur nach einer eigenen Produktionsfläche gesucht, um die große Nachfrage in den Griff zu bekommen. So haben sie das Lokal auf der Bonner Straße gefunden. "Es hat sehr viel Persönlichkeit in seinem eigenen Laden zu stehen und seine eigenen Produkte zu verkaufen", lächelt er, "und ich glaube ich kann das ganz gut – hoffe ich zumindest." Die Eröffnung der Stilbude erfolgte am 24. Mai 2014 und war ein riesen Erfolg. Antonius produziert sein Eis absolut "Handmade" in der Küche und das ohne Aromastoffe, ohne Geschmacksverstärker, nur mit viel Frucht und Liebe.

Ein kleiner Auszug der Eis-Pops ohne Alkohol / 2,50 Euro:

Himbeer-Joghurt
Erdbeer
Apfel-Basilikum
Mango
Kokos
Banane-Erdnuss
u.v.m.

Mit Alkohol / 3,00 Euro:

Orange-Vanilla Vodka
Blaubeere Merlot
Limette-Minze-Rum
u.v.m.

Die drei haben natürlich auch Visionen für die Zukunft. Visionen von Fahrrädern mit montierten Eistruhen, von Sonnenschirmen mit dem "Leck Mich"-Logo und ganz viele Menschen glücklich zu machen.

Wir sind gut für die Menschen! Man kann auch Gutes tun und damit Geld verdienen.
— Antonius

Wir freuen uns, dass Antonius und seine Crew unsere Kölner Sommertage mit Himbeere-Joghurt, Apfel-Basilikum und Co. versorgt. Wer noch nicht hat, sollte schleunigst mal probieren.


"Leck Mich" Eis:

Die Stilbude I Bonner Straße 69 I 50677 Köln/Südstadt

Petit NoirWeyertal 42 I 50937 Köln/Sülz

Abenteuer Hallen KALK | Christian-Sünner-Straße 8 | 51103 Köln

Heimatsünde | Unter Kahlenhausen | 50668 Köln

SUPASALAD | Gertrudenstr. 33 | 50667 Köln

GRACES Asien-Shop | Albertusstr. 7 | 50667 Köln

CONCRETE JUNGLE | Holzpavillion am Brüsseler Platz

Eure Sarah & euer Simon