Neueröffnung I Fräulein Frida

Text & Bild by Gina

Nach der Geburt ihrer Tochter Frida stellt Caro von den Hoff fest: Wer in der Gastronomie mit Kindern unterwegs ist, erntet oft genervte Blicke. Allerhöchste Zeit also, einen familienfreundlichen Ort zu schaffen, an dem Mamas und Kinderlose gleichermaßen willkommen sind. Die Idee für das Fräulein Frida Café war geboren.

Den Traum vom eigenen Café hegte die 32-Jährige sowieso schon lange, doch die Suche nach dem perfekten Ladenlokal gestaltete sich schwieriger als gedacht. Erst im Januar wurde sie fündig - und auch dann dauerte es noch fast acht Monate bis sich die Räume eines ehemaligen Kopierladens an der Subbelratherstraße in einen Vintagetraum in Pastell verwandelten. Caros Lieblingsstück ist der alte Tisch mit Kacheln, der gleich am Fenster steht. „Den hab ich gesehen und musste ihn unbedingt mitnehmen.“

Das Angebot im „Fräulein Frida“ reicht von Kuchen über belegte Ciabattabrote bis hin zu Kaffeespezialitäten. Letztere gibt es mit der hauseigenen „Fräulein Frida“-Röstung, die man im Café auch käuflich erwerben kann. Für die kleinen Gäste sind Brotgesichter und Minigetränke im Angebot, die in alten Mokkatassen serviert werden. Wem das kulinarische Angebot nicht reicht, der kann auch noch Kinderbekleidung shoppen. Neben Kochen und Backen zählt nämlich auch Nähen zu Caros Hobbies. Zusätzlich gibt es im hinteren Teil des Cafés Platz zum Spielen für die kleinen Gäste und sogar einen Außenbereich mit Sandkasten. Ideal, um die letzten warmen Sonnenstrahlen im Herbst zu genießen.

So, und jetzt nix wie hin und sich von Caro einen leckeren Milchkaffee zaubern lassen. Darin ist die Gute nämlich spitzenklasse!

Noch ein paar Infos:

Adresse
Subbelratherstraße 179

Öffnungszeiten
Dienstag - Freitag 9.30 - 18.00 Uhr
Samstag - Sonntag 10.00 - 18.00 Uhr

Online: FB Seite

Eure Gina