Eröffnung: Das Edelgrün in Ehrenfeld

Text: Charlotte Ebert & Gastfotograf: Martin Förster

Ehrenfeld hat endlich eine weitere Anlaufstelle für alle, die Lust auf gesunde und extrem leckere Gerichte haben. Am 27. Mai eröffnete zwischen Pizzeria, Zimtschnecken und Döner auf der Venloerstraße das Edelgrün. Ab sofort gibt es hier Frühstück, Salate, Hauptgerichte und Smoothies nach dem Clean Eating Prinzip – also gesund und vollwertig. Es ist kein Geheimnis mehr, dass wir uns heutzutage mehr Gedanken um die Qualität unserer Nahrung machen. Vollwertiges Essen hat sich von der unsexy Ökotante in eine moderne Businesslady verwandelt, die viel unterwegs ist und trotz Zeitmangel Wert auf eine gesunde und leckere Lebensweise legt.

Einen Tag nach der offiziellen Eröffnung haben wir uns im Edelgrün wiedergefunden und das gesunde Frühstück ausprobiert. Sieben Frühstücksgerichte stehen zur Auswahl, alle sind vegan, glutenfrei oder nach der Paleo Methode zubereitet. Für uns gab es Kokosnussjoghurt mit hausgemachter Granola (6,90.-), das Sommer Porridge: Bananen-Kokos-Porridge mit Chia-Marmelade und Mandelmus (6,90.-), außerdem hatten wir noch die Acai Super Bowl mit Acai, Bananen, Erdbeere und Apfel (7,90.-) sowie Avocado auf Vollkorntoast mit pochiertem Ei (8,40). Und nun ja, was soll ich sagen: Als die Speisen angerichtet wurden, haben wir uns zunächst in die Arrangements verliebt. Liebevoll und sehr dekorativ wird das Essen angerichtet, sodass es schon eine kleine Überwindung kostet, mit dem Löffel hinein zu piksen. Und darüber hinaus hat es einfach überragend gut geschmeckt. Die hausgemachte Granola war knusprig und süß, der Kokosnussjoghurt schmeckte natürlich und das Mandelmus hat es uns allen angetan. Tatsächlich konnten wir uns nicht entscheiden, welches Frühstück wir auf den ersten Platz setzen würden.

Frühstück all day long!

Das Tolle ist, dass man im Edelgrün den ganzen Tag frühstücken kann – macht natürlich auch die Auswahl etwas schwieriger. Denn auch die Hauptgerichte lassen sich sehen: ob es die gebackene Aubergine gefüllt mit Dattel-Mandel Quinoa (8,90.-), die Green Bowl mit Brokkoli, grünem Spargel und Tahini-Dressing (8,90.-) ist oder die Zucchininudeln mit Pinienkern-Tomaten Pesto (7,90.-). Als kleine Snacks werden selbstgemachte Energyballs und Smoothies angeboten, die man unbedingt probieren sollte! Wir hatten Green No. 2 alias Edelgrün, Purple No. 1 alias Protein-Heidelbeer Power und Red No. 1 alias Antioxidant (400ml Smoothie gibt es ab 4,90.-). Die Anzahl der angebotenen Speisen ist reichhaltig, groß und man merkt, wie viel gedankliche Arbeit in das Konzept gesteckt wurde.

Für das Team vom Edelgrün ist gesunde Ernährung nicht nur wichtig, sondern einfach logisch. „Die Idee für das Edelgrün hatten wir schon 2014“, erzählt Geschäftsführer und Koch Lennart Weifenbach: „Überall auf Instagram sah man dieses gesunde Essen. Aber nirgends konnte man es kaufen.“ Um ihren Traum von einem gesunden Restaurant in Ehrenfeld umsetzen zu können, mussten er und seine Geschäftspartner Jan von Moers und Sinan Han über ein Jahr warten. So lange hat es gedauert, bis sie von der Stadt die Baugenehmigung für das Edelgrün erhielten. Vorher war in der Immobilie ein Blumenladen untergebracht und obwohl die gastronomischen Vorgaben von Anfang an architektonisch eingebaut waren, dauerte es so lange. „Anschließend haben wir vier Monate umgebaut“, sagt Jan. „Dabei haben wir bis auf den Boden und die Deckenwände alles selber gemacht“, erzählt der 25 Jährige. Die intensive Arbeit hat sich gelohnt: Die Wände sind hoch und in dezentem mint und weiß gestrichen. Die Decken offenbare freie Rohre und Luftabzüge. Der Industrial-Look findet sich auch in den schwarzen Stühlen wieder, die an eckigen Holztischen stehen. Ein Hingucker ist eine mit Pflanzen überwucherte Wand. Und es gibt Steckdosen! Das lässt die Herzen alle Freelancer und Selbstständigen direkt höherschlagen, denn auch wenn das Edelgrün kein neuer Coworking-Spot ist, lässt es sich hier an den praktischen Tischen und dem freien Wlan bestens arbeiten.

Inspiration aus Berlin und viel Probekochen in Köln

Inspiration holte sich das Trio unter anderem in Berlin und London. Die dortige healthy-living Community hat Köln zwar noch einiges voraus und kann schon mehr Cafés und Restaurants wie das Edelgrün anbieten. Doch auch hierzulande gibt es immer mehr Läden, in denen es Smoothie Bowls und glutenfreie oder vegane Speisen gibt. Nach einem Praktikum in Berlin kochten Lennart und Sinan viel zur Probe bei Lennart zu Hause. Hilfe bekamen die ehemaligen BWL und VWL Studenten von Lennarts Bruder, ein gelernter Koch. Irgendwann hatten sie die Speisen für die aktuelle Karte zusammen, die saisonal immer wieder angepasst werden soll.

Ich war so von dem Frühstück begeistert, dass ich mir für das spätere Mittagessen in einer to go Box gebackenen Brokkoli und einen rote Bete Salat habe mitgeben lassen. Leider hat das Edelgrün noch keine Außensitzplätze, die bürokratischen Mühlen mahlen langsam in Köln. Im Innenraum jedoch gibt es 40 wunderbare Sitzplätze und die großen Fenster an den Wänden mit einer offenen Tür geben auch im Sommer eine frische Brise.

Wir wünschen Sinan, Lennart und Jan viel Erfolg mit dem Edelgrün und werden uns sicherlich öfters dort sehen.

Edelgrün
Venloerstraße 233
50823 Köln

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 8:30 Uhr - 22 Uhr
Sa. + So. 10:30 Uhr - 22 Uhr

Eure Lotte & Euer Martin