Daitokai I Köln

Das japanische Restaurant "Daitokai" stand schon immer auf meiner Liste der Restaurants in Köln, die ich unbedingt ausprobieren wollte. So kam's, dass wir während der Feiertage einer Einladung gefolgt sind und ich mich riesig auf den Tag freute.

Während der Weihnachtszeit war es dann so weit. Am Eingang wurden wir sehr freundlich von einer hübschen japanischen Dame empfangen und begrüßt. Sie hatte einen wirklich schönen Kimono an - den ich gern gehabt hätte ;) - ich war begeistert, wie authentisch diese hübschen Damen von Kopf bis Fuß angezogen waren.

Wir saßen insgesamt zu siebt an einem großen Tisch, der gleichzeitig die Teppan-Yaki-Küche darstellte. Die Karte teilte sich in 2 Teile auf, zum Einen gab es die leckeren Menüs (Preisspanne 56-76 Euro) z.B. mit verschiedenen japanischen Vorspeisen, Riesengarnelen und Jakobsmuscheln, Entenbrust, etc. und zum Anderen eigenständige Gerichte wie z.B. Sushi, Suppen, Fischgerichte, etc.

Wie immer konnte ich mich nicht entscheiden und dann dachte ich, na warum denn nicht ... ich entschied mich für das Menü "Zum Feier des Tages" welches mit 6 Gängen serviert wurde. Das Menü las sich wirklich wie ein Gedicht - 1.Gang: Appetitanreger und 2.Gang: Matsuri Sushi (Hummer, Jakobsmuscheln, geschmorte Abalone) mit Outside Rollen (Avocado, Ruccola, Wasabi-Majonaise und Eistreifen). Mmmmh, so lecker. Das Besondere war, dass wir immer live dabei waren, wenn unser Koch "Jackie Chan" ;) - der sah ihm wirklich sehr ähnlich - das Essen für uns vorbereitete.

Weiter gings ... 3.Gang: Leicht gegrillter Thunfisch mit Teriyaki-Wasabi-Sauce, Spinat und roter und gelber Paprika. Der Koch zeigte uns vor der Zubereitung die frischen Zutaten, diesmal den frischen Thunfisch und dann legte er los. Er grillte, wendete und bestrich unseren Lachs mit Sauce und es schmeckte köstlich!

In diesem Restaurant steht der Koch wortwörtlich im Zentrum des Geschehens. Man ist so fasziniert vom Live-Kochen, dass man fast schon den Tischnachbar vergisst ;)

Der 4.Gang wurde serviert: Gemüse Tempura: Broccoli, Aubergine, Pilz und Mini-Spargel mit japanischen Buchweizenmehl-Nudeln. Was soll ich sagen - ein Traum! Nach einer kleinen Pause folgte dann der 5.Gang: Lammrücken mit “Sake-Kasu“-Sauce mit Pilzen und Gemüse am Tisch gebraten und Reis dazu.

Bevor wir dann unseren letzten 6.Gang serviert bekamen, hatten unsere Tischnachbarn das "besondere" Dessert bestellt - Teppan Eis, welches ganz spektakulär am Tisch mit feurigen Einlagen vorbereitet wurde. Und dann kam auch unser Dessert: Grüntee-Eis mit verschiedenen Obstsorten. Ein toller Abschluß! Ich war rundum glücklich ;)

Ich kann das Restaurant nur weiterempfehlen und hoffen, dass ihr genauso einen tollen Abend haben werdet, wie wir ihn hatten. Wir tauchten in eine andere Welt ein und vergaßen sehr schnell in Köln zu sein - diese kleine Reise nach Japan werden wir nicht so schnell vergessen.

Daitokai Köln

Kontakt und Anschrift

Kattenbug 2

50667 Köln

Tel: +49(0)221.120048

Fax: +49(0)221.137503