FEATURED: Gib dir mehr Stoff!

*Sponsored Post
Text: Charlotte Ebert & Fotos: Athenea Diapoulis

Mit Demonstrationen ist das ja so eine Sache. Meistens haben sie einen ernsten Hintergrund, richten sich gegen die Regierungspolitik, Tierversuche, Studiengebühren oder haben ein anderes politisches Thema.

Gestern begleiteten wir jedoch eine etwas andere Demo. Im Vordergrund standen Kreativität, Wohlfühlen und guter Stoff. Denn: Mit Stoff lebt es sich besser, Stoff macht zufriedener und Stoff gibt ein wohnliches Gefühl. Na, habt ihr es erraten? Die Rede ist natürlich von Textilstoff.

Anlässlich der gestern gestarteten internationalen Einrichtungsmesse IMM Cologne organisierte die Initiative Textile Räume eine Demonstration gegen FFK: Freie Fenster Kultur. Ihr Ziel: Mehr schöne Stoffe in Wohnräume zu bringen. Um 9 Uhr morgens trafen sich über 100 Stoffbegeisterte an der Domplatte, um mit Banner, Megaphon und Polizeischutz gen Messehalle zu marschieren. Natürlich durften auch die rhythmischen Parolen nicht fehlen und so wehten nicht nur die Fahnen in der Sonne, sondern motivierte Klänge kündigten kahlen Ecken und nackten Fenstern den Kampf an. „Vorhang zu! Stress tabu!“ und „Kuscheln statt Kacheln“ rief der Anführer ins Megaphon und die Meute hinterher.

Für Vorstandsmitglied der Initiative, Andreas Klenk, gibt es nichts Besseres, als schöne Stoffe am Fenster: „Man kann seine Kreativität ausleben! Und verbessert nebenher noch den Schall- und Wärmeschutz“, so der gelernte Raumausstatter. Der Geschäftsführer vom Textilverlag Saum und Viebahn begeistert sich schon seit 25 Jahren für Stoff und durfte gestern sicherlich nicht fehlen.

Mit der lustigen Guerilla-Aktion möchte die Initiative nicht nur neue Wege gehen, sondern außerdem Neugierde erwecken und Lust auf hochwertige Stoffe machen. Die Interessengemeinschaft ist ein 2014 gegründeter Verbund, zu dem mittlerweile mehr als 40 Mitglieder zählen. Darunter namhafte Vertreter wie JAB, Création Baumann, Fischbacher, Zimmer + Rohde, Nya Nordiska und viele mehr. Ein Jahr später wurde die Kampagne „Gib dir Stoff“ ins Leben gerufen. Hierunter wurde das gestrige Event veranstaltet.

Das ist hoffentlich gelungen, denn wir finden: Demonstrationen dürften ruhig öfters mit Humor und einem charmanten Augenzwinkern stattfinden, das stärkt die Gemeinschaft. Und wer jetzt noch mehr Lust auf guten Stoff hat, der klickt mal hier rein: Ich will Stoff.

Eure Lotte & Athenea

* Sponsored Post: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Initiative Textile Räume (ITR).