le bloc 2015 I Pressekonferenz & Modelcasting

Text: Anastasia Rettig / Fotos: Gina Käding

12. Mai, 16 Uhr. Verführerischer Kaffeeduft. Sanfte Sonnenstrahlen. Eine leichte Brise. Fesche Leute und wir mittendrin. Als wir uns zu der Schlange dazu gesellten, machte es bei meiner Freundin 'klick': sie möchte spontan am Modelcasting von „le bloc“ teilnehmen. Wow! Damit hätte ich jetzt wirklich nicht gerechnet. Überrascht und fassungslos begaben wir uns also runter in den Keller vom „Hallmackenreuther“ zu den restlichen 54 Modelcasting-Bewerbern. Mit Begeisterung und Euphorie ließen wir uns mit Snacks und kalten Drinks verwöhnen. Eine entspannte und angenehme Atmosphäre breitete sich aus. Nachdem jedes Model sein Foto in die Hand gedrückt bekommen hat, ging es dann für Gina, Lotte und mich Richtung Pressekonferenz.

Judith Schmidt (Sponsoring und Konzept) hieß uns alle herzlich willkommen. Das „Publiszistische“ stehe dieses Jahr bei „le bloc“ im Mittelpunkt und Bent Angelo Jensen, Gründer des Labels „Herr von Eden“, agiert als Schirmherr des Modeevents mitten im Belgischen Viertel in Köln.

Dieses Jahr wird es mehr als nur eine gewöhnliche Fashionshow. Dieses Jahr geht „le bloc“ nicht nur in die siebte Runde. Dieses Jahr trifft Mode auf Tanz und Musik. Am 13. Juni lockt das Designfestival nicht nur mit zwei Modenschauen, sondern auch mit speziellen Knüllern wie einem Gewinnspiel von Thalys, einem „Get-together“ mit den Designern im Belgischen Hof und mit etlichen Kooperationen diverser Shops. Für den Gaumenschmaus sorgen zahlreiche Frittenbuden und weitere kulinarische Stände. Dank den großzügigen Sponsoren kann die Veranstaltung weiterentwickelt und bis ins Detail verfeinert werden. Konzerte, Ausstellungen und Konferenzen sorgen bei dieser Zusammenkunft der Modeliebhaber für Abwechslung. Dabei ist Nachhaltigkeit ein wichtiges Stichwort. Es ist so vielfältig. So bunt. So einzigartig.

Ein weiteres Highlight sind dieses Jahr die Kollektionen von den beiden Gastdesignern Doriane van Overeem (Brüssel) und Marius Janusauskas (Antwerpen), dessen Kollektionen schon teilweise bestaunt werden konnten. Die belgischen Städte haben sich mittlerweile als DIE Städte der Fashionistas etabliert und prallen mit chicen Goldstücken.

Kurze Pause. Getuschel und Geflüster setzte ein. Coole Beats wurden angespielt und die Fachjury (Claudia Brigahn/IG le bloc, Sarah Nowak/Cocaine Models, Doriane van Overeem/Gastdesignerin und Marius Janusauskas/Gastdesigner), inklusive uns waren nun ganz gespannt auf die so genannten „Bloc Beauties“. Das Modelcasting war nicht wie bei „Germanys Next Topmodel“, betonte Judith Schmidt, vielmehr persönlicher, ehrlicher und vertraulicher. Da liefen sie also Nummer 1 bis 55 über den Laufsteg und verzauberten das Publikum für eine kurze Zeit in eine andere Welt. Eine Welt voller Individualität. Vor allem war Nummer 25, Colette, mein persönlicher Hingucker.

Wer nun neugierig geworden ist, wer denn letztendlich auf dem Laufsteg zu sehen sein wird, sollte definitiv bei le bloc vorbeischauen, schlemmen, genießen, bewundern und das Tanzbein auf der Aftershowparty in der „Arty Farty Gallery“ schwingen lassen!

Eure Anni & Gina


UNSERE GASTBLOGGERIN ANASTASIA STELLT SICH VOR

Moin! Mein Name ist Anastasia, aber eigentlich nennen mich alle Änni oder Anas und ich werde im August 23 Jahre alt. Aufgewachsen bin ich auf der wunderschönen Insel Rügen. Somit bin ich ein stolzes Inselkind und sehne mich nach Strandspaziergängen und dem Meer. Mit 9 Jahren habe ich mit dem Klavierunterricht angefangen und kann seit dem keine einzige Minute ohne Musik verbringen. In der sechsten Klasse habe ich dann meine Liebe zum Schreiben entdeckt und führe diese aufrichtig fort. Ach ja, nebenbei schreibe ich noch für meinen Blog Ambinu und meine Bachelorarbeit sollte momentan auch nicht zu kurz kommen, denn 2012 habe ich angefangen Hispanistik und Musikwissenschaft/Sound Studies an der Uni in Bonn zu studieren. Ich hoffe, dass ich damit diesen Herbst fertig werde. Und dann? Ja, wer weiß das schon.

WILLKOMMEN IM TEAM, LIEBE ÄNNI