Der Super Weihnachtsmarkt I Köln

Gastbloggerin | Jana Wenge

„Hallo ihr Lieben, hier schreibe ich für euch meinen ersten Gastblogeintrag über den Super Weihnachtsmarkt in Köln. Es folgen in Kürze Details des alltäglichen Lebens aus meiner Lieblingsstadt. Verlasst das Haus und erinnert euch wieder, dass es etwas zu entdecken gibt im Drinnen und Draußen, es muss sich nicht groß ankündigen, mit viel Lärm und Tamtam, das Besondere liegt in der Summe der vielen kleinen Dinge, die uns unsere Stadt jeden Tag aufs Neue bietet!“

Super Weihnachtsmarkt

Sonntag. Den Vormittag rumgegammelt. Neben rumgammeln und essen ist sonntags meine Lieblingsbeschäftigung: irgendwas Tolles sehen. Es ist später Nachmittag und ich bewege mich langsam - die Nacht zuvor war ausgesprochen ausgelassen - in die Südstadt zum Super Weihnachtsmarkt.

Vorbei an einer nicht enden wollenden Schlange, die bis zu den Klettergerüsten des davorliegenden Spielplatzes reicht, finde ich mich im roten Backsteinhaus auf dem Super Weihnachtsmarkt im Bürgerhaus Stollwerck wieder. Die Veranstalterinnen Anna Böß und Lena Schröder legen zwei Tage vor Weihnachten viel Wert auf Nachhaltigkeit und Design.

Wuselige Gänge auf und ab, zu jeder Seite Stände, die ganze Halle gefüllt mit allerlei Handmade Stuff und Upcycling wohin das Auge reicht. Dabei geht der Markt, der im Sommer regelmäßig als fester Bestandteil des c/o pop samstags stattfindet, nun in seine sechste Runde. Hier werden jenseits von anonymer Massenproduktion Dinge verkauft, für die niemand in Billiglohnländern ausgebeutet werden musste. Selbst die Saaldeko ist selbstgenäht. Dazu gibt's Bio-Glühwein, vegane Crêpes und ein gutes DJ Programm mit Nicolas Stefan (Kompakt), Himbeerhans (Tanzklub Ost), Eszter (Goldener Schuss) und Captain Zodiac (Discovery).

Die Verbindung von Design, Kunst und Mode mit Musik klappt hier ganz gut. Wo sich vor drei Jahren die Kooperation mit dem c/o pop Festival ergeben hatte, ist sogar eine Super Markt Compilation mit Kölner Bands wie Coma, VIMES, Urban Homes, Sunquest und Pascís entstanden.

Den Termin für den Super Weihnachtsmarkt haben die Veranstalterinnen absichtlich so kurz vor Heiligabend gelegt: Für diejenigen unter uns, die gewöhnlich am Weihnachtsmittag noch durch die Drogerien hechten, um Mozartkugeln oder in Glanzfolie verpackte Deodorants mit gleichnamigem Duschgel zu kaufen oder diejenigen, die gängige Weihnachtsmärkte mit Filzplunder und pastellfarbenen Duftkerzen meiden...

Hier meine Lieblingsaussteller auf dem Super Weihnachtsmarkt:

Schee - Gedrucktes

Sehr gefallen hat mir das neueste Projekt von Hochhaus Werbung Design namens Schee. Die Kölner Agentur bestückte einen ganzen Raum mit coolen limitierten Drucken namhafter und unbekannter internationaler Künstler. Auf www.schee.net gibt es eine Riesenauswahl der grandiosen und bezahlbaren Prints.

&the gang - Stylekomplott

Ein Fashion Kollektiv aus den drei Labels “house of hypnos” by Anne Kathrin Bannier,
“zwaluw clothes” by Milena Lehr und 
“fucca” by Rebecca Fuchs. Mit Handmade Streetwear und Turnbeuteln aus recyceltem Leder oder auffälligem Print. Jedes Stück ein Unikat - Von der ersten Naht bis zur letzten Niete. Lässig! www.andthegang.com

Trinkhallen Schickeria – Fair Fashion

Das Label der Veranstalterin Lena Schröder ist einzigartig, detailverliebt und nachhaltig. Seit 2005 entwirft Lena Accessoires, Schmuck und Mode unter anderem aus Vintage-Stoffen oder Stoffen aus Überproduktionen. Nebenbei veranstaltet sie zahlreiche Ausstellungen und Designmärkte in Köln um junge Labels zu supporten. Es sollte mehr Menschen wie Lena geben! www.trinkhallen-schickeria.de

Still & Starr - Made by Blythe

Indianerschmuck aus Messing, kleinen Perlen und Edelsteinen. Die Kollektion der Designerin Blythe Cosper besteht aus außergewöhnlichen Einzelstücken, inspiriert von allen Ländern dieser Erde. Blythe vereint Folklore mit zeitgemäßem Design und ist dabei selbst so schön wie Pocahontas.

KVINNA – Lederliebe

In Puncto Hochwertigkeit überzeugte mich vor allem KVINNA. Das Label von Anna Loges und Mutter Marion. Anna entwirft, Marion näht. Herauskommen sind schlichte Portemonnaies, Clutches, geräumige Taschen und knautschige Beutel aus butterweichem Leder. Das schlichte KVINNA-Konterfei ist unauffällig aber schön in das feine Leder
geprägt. Ich bin Fan! www.kvinna-bags.com

Ich, Du & Es - Nonkonform

„Ich, Du & Es“ das sind Inga Kraayvanger und Sybille Lehnen aus Köln. Zusammen stellen sie jungen ausgefallenen Schmuck und kreative Accessoires her. Für ihre Kollektion bilden natürliche Materialen wie Holz und Leder spannende Kontraste mit Metallanhängern in kubischen Formen oder knalligen Farben. www.ichduundes.tictail.com

Le katz – Superieur Graphique

Hinter le katz verstecken sich vier junge, freischaffende Designer aus Wuppertal. Sie füllen alte coole Bücher mit weißen Seiten und entwerfen auch anderen gut designten Kram wie Postkarten, Buchuhren und Märchenketten. www.lekatz.de

207 – Skateboard Recycling

Aus alten Skateboards bauen die Jungs Serviettenringe, Topfuntersetzer und pflanzen einen Baum in den Alpen. Also schmeißt eure Decks nicht weg, sondern schickt sie Tim und Christoph nach Hamburg! www.zweihundertsieben.de

Stateofa – Tough Stuff

Schmuck ist und bleibt ein Renner unterm Weihnachtsbaum. Das musste auch Designerin Agathe Walkiewicz merken, denn ihr Stand war stets fest umzingelt von kaufwütigen Mädels. Was übrigens auch an ihrem einzigartigen Schmuck aus Vintageknöpfen und Messingschrauben lag. Phänomenal Agathe! www.stateofa.de

Eure 

Jana Wenge