FEATURED: WE ARE CITY x PAELLA PICKNICK x SAN MIGUEL

*Sponsored Post
Text: Charlotte Ebert & Fotos: Athenea Diapoulis

Ach, was war die Vorfreude auf unseren perfekten Sommertag groß. In unserer Vorstellung saßen wir auf einer großen, grünen Wiese unter einem schattigen Baum. Auf bunten Picknickdecken hätten wir es uns bequem gemacht, auf dem Schoß ein Teller mit frischer Paella und in der Hand ein kühles Bier. Wir würden Sonne einatmen und ein Sommerlüftchen würde uns charmant das Haar zerzausen.

Tja, denkste! Einen Tag vor unserem geplanten Picknick sah die Wettervorschau für Sonntag leider vor, dass nicht der Sonnenschirm das Accessoire des Tages sein sollte, sondern Freund Parapluie. Verdammte Axt. Wie sollten wir so schnell eine gute Alternative fürs Draußen sein organisieren?

Es erfolgte ein kurzes, aber sehr intensives und graue Haare hervorbringendes Brainstorming. Und dann fiel uns diese niedliche Location in der Südstadt ein, die man seit kurzem mieten kann: Das La Sala. Der Wettergott meinte es nicht gut mit uns, aber wie in jedem Märchen gibt’s ja immer noch die gute Fee, die im richtigen Moment mit einer Kutsche angefahren kommt. In diesem Fall befand sich unsere gute Fee Sandra, alias die Vermieterin vom La Sala, auf der Autobahn gen Spanien als sie unseren leicht verzweifelten Anruf erhielt. Zwischen Anruf, Whatsapp und Schnappatmung konnten wir kurzerhand dafür sorgen, dass alle Schäfchen beim Sommerfest im Trockenen sein würden.

Und so zogen wir ein; mit bunten Girlanden, glitzernden Luftballons und Hooray-Stimmung. Aus dem Picknick im Walde wurde ein urbanes Picknick mit Wohnzimmeratmosphäre. Christina und Jörg von Garten Eden bereiteten vor Ort die wohl schmackhafteste Paella zu, die Köln je gesehen hat. Und auch das Bier, gebracht von San Miguel, war kühl und lecker, so wie es sein sollte. Es wurde ein Sonntagnachmittag, an dem nichts wichtiger war als Zeit verstreichen zu lassen mit Menschen, die man wirklich mag. Zwischen Regentropfen und Gewitterflinten fand man sich beim Müßiggang und verkaterten Gesprächen wieder, kuschlig und nah beieinander. Ein paar Kerzen gab es auch. Nä, wat war da schön.

Danke an San Miguel, Garten Eden und la Sala für die Spontanität und Flexibilität!

Eure Lotte & Athenea

*Sponsored Post: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit San Miguel.