Back to All Events

Die Wolfenbütteler Festspiele I Et jitt Kasalla

Et jitt Kasalla in Köllefornia! Jägermeister stellt gemeinsam mit den Local Heroes der Stadt den Kölner Karneval auf den Kopf.

Die Eventreihe „Wolfenbütteler Festspiele“ feiert am 27. November 2014 in Köln ein Karnevals-Spektakel der ganz besonderen Art

Am 27.11 feiert Jägermeister im Kölner E-Werk gemeinsam mit den Top-Jecken der Kölner Mundart-Band KA-SALLA einen Karneval der anderen Art. Konzerte, DJ-Sets, Comedy, Tanzperformances und Auftritte kostümierter Gast-Acts ganz verschiedener Genres katapultieren die Kölner Audienz an diesem Abend in Höchstgeschwindigkeit in den Olymp der guten Laune. Die Jungs von KASALLA, die mittlerweile mit ihren Auftritten locker die Hallen füllen und nicht mehr aus der Kölner Musikszene wegzudenken sind, crashen die Karnevals-Edition der „Wolfenbütteler Festspiele“ mit einer schrägen Konzert-Sensation und ordentlich Krawall auf Kölsche Art. Mit ihren gefeierten Zeilen wie „Pirate – wild un frei / Dreimol Kölle Ahoi / Rette sich wä kann, mer lääje aan“ reißen die Jungs an diesem Abend auch jeden mit, der sich bisher noch nicht als Karnevalsfan bekannte. Unterstützung bekommen KASALLA an diesem Abend unter anderem von den Machern des Party-Konzepts BLITZBANGERS, die für exzessives Feiern bekannt sind.

Schunkeln, Singen, Tanzen, Schreien – bei diesem ausgelassenen Fest ist alles erlaubt und auch auf den Elferrat, das Kamellewerfen und die Büttenreden muss an diesem Abend niemand verzichten, weder vehemente Karnevalsliebhaber noch Neulinge auf diesem Spezialgebiet der Feierkunst. Denn bekanntlich ist ja jeder Jeck anders und natürlich auch jedes Wolfenbütteler Festspiel ein anderes, und so funktionieren an diesem Abend ein paar Elemente der närrischen Session einmal ganz anders: Der klassische Spielmannszug wird durch die berühmt-berüchtigte Jägermeister Blaskapelle ersetzt, die Funkemariechen präsentieren sich im höchstmodernen Zwirn und über die Kostümfrage muss sich niemand den Kopf zerbrechen – zur Verfügung gestellte Masken, Schminke und Kopfschmuck erweichen das Herz jedes Verkleidungsmuffels. In dieser Nacht soll gebützt werden bis zum Morgengrauen. Der Hisch kütt - und in diesem Sinne: „Let‘s go Kölle, let‘s go Kölle, loss mer mache wat mir wolle.“

ET JITT KASSALA
Wo: E-Werk Cologne, Schanzenstr. 37, 51063 Köln
Wann: Donnerstag, 27.11.2014
Start: 19 Uhr
Eintritt: 8 Euro
Weitere Infos auf www.jaegermeister.de/festspiele

Earlier Event: November 27
WEEK-END FEST #4