Back to All Events

Impuls I TAMIEH - Ein wohlgestörter Unort

„Zirkus? Hä? Wie kannst du dann studieren? Reist du nicht immer rum?“, Fragen wie diese hört man immer wieder wenn man sagt, dass das eigene Hobby Zirkus ist. Die Kenntnisse über die Facetten dieser Szene sind leider oft noch etwas grundlegend. Lange gibt es nicht mehr nur die klassischen Reisezirkusse. Feste Spielorte, Hochschulsport und Zirkusvereine – den Möglichkeiten sind aufgrund der Freiheit der Szene kaum Grenzen gesetzt. Köln bildet mit unzähligen Kinder- und Schulzirkussen, dem Zirkus- und Artistik Zentrum Köln und der Ausbildungsstätte der BAG eine der Hochburgen in Deutschland für die Zirkusszene. Einer ihrer Vertreter feiert wie jedes Jahr Ende November wieder seine Premiere in den AbenteuerHallenKALK.

Den Vorläufer des Zirkus Impuls bildete die Wintergala, die jahrelang von der JugZ Köln in den Abenteuerhallen Kalk ausgetragen wurde. Verschiedene Gruppen aus den zahlreichen Jugendzentren Köln kamen zusammen und bildet mit allerlei Talent eine Show, welche immer zu Weihnachten präsentiert wurde. 2009 kam die Idee auf eine eigene Gruppe zu gründen. „Wir wollten eine Gruppe in der es jedem zwischen vierzehn und siebenundzwanzig kostenfrei möglich ist an einem Training mit professionellem Anspruch teilzunehmen.“, sagt Carola Wewer, die Leitung der AbenteuerHallen. Es sollte kein weiterer klassischer Jugendzirkus entstehen, sondern eine alternative Artistikgruppe, welche gegebenenfalls das Absprungbrett für eine professionelle Kariere bilden könnte. Die Jugendlichen sollen nicht einfach beschäftigt werden, sondern ihnen soll ein Raum gegeben werden indem sie nichts brauchen oder vorweisen müssen, außer Lust an Bewegung und der Wille sich selbst zu verbessern. Mit Tim Megaw fanden die AHK 2010 die perfekte Besetzung für den Job des Trainers dieser Gruppe und im November 2010 stand Zirkus Impuls das erste Mal als eigenständige Gruppe auf der Bühne. Jedes Jahr wird eine neue Show von den Jugendlichen erarbeitet und Ende November in den Räumlichkeiten der AbenteuerHallen präsentiert. Alle Ideen stammen hierbei aus den Köpfen der Teilnehmer. Vom ersten Entwurf bis zum letztendlichen Bühnenbild fungieren Trainer und Mitarbeiter der Halle eher als Kleister, der die Ideen der zwanzig Artisten zusammenbringt und zu einem Ganzen formt. „Wir machen alles, was uns gerade Spaß macht und worauf die Jugendlichen Bock haben.“, beschreibt Salvatore Pendolino die Atmosphäre der Gruppe, der selbst bis vor zwei Jahren noch Teil des Artistiktrupps war. Nun jedoch als Mitarbeiter der Halle die Organisation übernommen hat.

Das Herzstück der Gruppe bilden allerdings Tim Megaw und Veronika Marx, die die Gruppe durch ihre Hingabe und Leidenschaft von Anfang erst möglich gemacht haben. Tim Megaw studierte an der Zip Zap Circus School of Arts in Kapstadt und arbeitete zehn Jahre lang als professioneller Artist. Seit acht Jahren arbeitet er weitesgehend als Zirkustrainer in verschiedenen Projekten und Angeboten. Zirkus Impuls trainiert er jetzt seit fünf Jahren und wird es auch noch in Zukunft tun.

Die Gruppe trainiert zwei Mal die Woche und an diversen Wochenende und Intensivtrainings. Die erste Hälfte des Jahres wird vorrangig an den technischen Fertigkeiten gefeilt und dann ab den Sommerferien geht es in die konkrete Bühnenarbeit.

Jedes Jahr gibt es ein neues Thema. So entführte die Gruppe die Zuschauer 2010 ins Museum, 2011 brachten sie die Farben in die graue Welt zurück, 2012 stellten die dem Publikum mit „antworten“ essentielle Fragen, 2013 verpackte jeder Künstler eine individuelle Inspiration in seine persönliche Darbietung und Handies und nervige Bahnfahrten wurden im Jahre 2014 auf die Bühne gestellt. Und dieses Jahr? Diese Jahr ist alles anders. Experimentell und laut begibt sich der Zirkus Impuls in seine neue Produktion. 18 Jugendliche brechen mit allen Erwartungen und stellen die Bühne auf den Kopf. „Was kann man sagen? Alles ist anders …. Ein Erlebnis für Artist und Zuschauer.“, beschreibt Dominikus Moos die diesjährige Show. Die Jugendlichen begeben sich mit neuen Disziplinen und wohlbedachter Sinnlosigkeit auf die Suche nach TAMIEH.

Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich verzerren! Erwarten sie das Unerwartete und begeben sich auf eine bewegende Reise durch Halle, Trainingsort und Zuhause.

Karten Reservierungen unter:

Montags bis Sonntags von 15:00Uhr bis 20:00Uhr
Telefon: 0221/8808408

Für weiteres Interesse:

http://ahk.abenteuerhallenkalk.de/tamieh-ein-wohlgestoerter-unort/

(Wenn man selbst interessiert ist, sich auf die Bühne zu begeben, gibt es im Januar jeden Jahres die Möglichkeit Zirkus Luft zu schnuppern: Mo. + Do. 18:30-21:00 in den AbenteuerHallenKALK)

Earlier Event: November 27
Tipps fürs Wochenende I 27. - 29. November
Later Event: November 30
Telekom Campus Cooking