Stanley Brinks & The Flying Kaniks

STANLEY BRINKS aka André Herman Düne André Herman Düne ist längst kein Geheimtipp der New Folk-Szene mehr. Hochkultur und Musikboulevard wie Arte, ZEIT und New Musical Express feierten gleichermaßen die leise Melancholie des Herman Düne-Trios, das André Herman Düne aber inzwischen verlassen hat, um sich seiner Solokarriere zu widmen. Und dies war ein weiser Entschluss, denn befreit von allem orchestralen Ballast und Rockband-Posen, nur begleitet von seiner Gitarre, entfaltet sich seine Musik zu ihrer eigentlichen Grösse. Die Songs des rastlosen Globetrotters, der inzwischen in Berlin lebt, sind schlichter, melodischer Folk im klassischen Stil. Wunderbar reduziertes Songwriting, Texte voller lakonischer Poesie, vorgetragen mit einer fallsettartigen, spröden Stimme, zwischen Will Oldham’scher Schwermut und dem Augenzwinkern eines Jonathan Richman. CLEMENCE FRESCHARD Ganz wunderbares, minimalistisches Folk-Songwriting der französischen Musikerin Clémence Freschard, die seit einigen Jahren in Berlin lebt. Ein Vergnügen für alle Freunde von Anti- und New-folk, ruhigen Songs voller Intimität und ruhiger Intensivität.

Eintritt frei.

Mehr Infos: FB Event