10 entspannte Naherholungsgebiete in und um Köln

SCHLUSS MIT STADTLÄRM!

Auf der Suche nach der Stille in der Großstadt! Aus den Lieblingsorten unserer Stadtfreunde haben wir gemeinsam mit Stadtfreund Martin Korbach die 10 besten Naherholungsgebiete, Natur-Ausflugsziele, etc. in Köln zusammengestellt. Die Reihenfolge der Locations ist zufällig, die Adressen verlinken auf Google Maps und werden anschließend in einer Natur-Map gesammelt dargestellt. Viel Spaß beim Entdecken!

Guide-Thema vorgeschlagen und kuratiert von Stadtfreund Martin Korbach. Danke! 

SCHUTZGEBIET WEISSER BOGEN / © Ute Jensen

SCHUTZGEBIET WEISSER BOGEN / © Ute Jensen

KÖNIGSFORST / © wearecity.de

KÖNIGSFORST / © wearecity.de

WAHNER HEIDE / © wearecity.de

WAHNER HEIDE / © wearecity.de

DECKSTEINER WEIHER / © wearecity.de

DECKSTEINER WEIHER / © wearecity.de

SCHUTZGEBIET WEISSER BOGEN
Weißer Leinpfad I 50999 Köln

Ute Jensen: "Der Weißer Bogen im Kölner Süden verbindet Rodenkirchen und Sürth. Hier kannst Du immer abtauchen, im Sonnenschein auf einer Bank verweilen und dem Tanz der Libellen zusehen. Jetzt im Frühling ist das Konzert der Vögel Balsam für die Ohren."

 

Marie-Lene Weyer: "Decksteiner Weiher... Spazieren, Spazieren und das sogar am Wasser. Wem das zu langweilig ist kann außerdem Tretboot fahren und Minigolf spielen. Außerdem werden schwimmende Hunde im Wasser geduldet - ein Riesen Spaß."

Patrick Glückler: "Der Decksteiner Weiher ist auf jeden Fall auch mein Favorit. Schön ist auch der Stadtwald und am Rhein entlang ab den Pollerwiesen."

 

Martin Korbach: "Linie 9, Endstation: Königsforst. Noch hört man das Rauschen der Autos von der nahe gelegenen A4. Doch ein paar Schritte weiter herrscht absolute Stille. Nur unterbrochen von hämmernden Spechten und zwitschernden Vögeln auf einem traumhaft schönen Waldlehrpfad."

 

Athenea Diapoulis: "Um eine kurze Auszeit zu nehmen, empfehle ich die Wahner Heide. Das Naturschutzgebiet zwischen Köln, Rösrath und Troisdorf bietet neben blühenden Heiden und Sümpfen, schöne offene Dünenlandschaften und zehn abwechslungsreiche Rundwanderwege. So kann man 100% abschalten ohne weit weg fahren zu müssen."

 

RODENKIRCHENER RIVIERA
Uferstr. I 50996 Köln

Maren Teichert: "Füße im Sand, Strandparty, Sonnenuntergänge, Blick auf's Wasser, Sonnenbaden, ... das kann Köln auch! Ab nach Rodenkirchen an den Strand, am besten mit dem Rad, der Weg ist schon schön!"

Ute Jensen: "Die 'Kölsche Riviera' in Rodenkirchen versetzt Dich nicht nur im Sommer in Urlaubsstimmung. Am Rhein weht immer eine leichte Brise, Du kannst Möwen beobachten, dem Plätschern des Wassers lauschen und Dich in Gedanken von den vorbei fahrenden Schiffen in die große, weite Welt entführen lassen."

 

"KATZENBUCKEL" LANDZUNGE AM MÜLHEIMER HAFEN
Sachsenbergstraße I 51063 Köln

Steffi Kutsch: "Ein hübsches, kleines Geheimplätzchen, um entspannt in der Sonne zu sitzen und den Rheinwellen zu lauschen, oder gemütlich in einem Buch zu schmökern, ist die LANDZUNGE zwischen Rhein und Mülheimer Hafen. Zu erreichen per Fahrrad oder zu Fuß von Mülheim aus über die dortige Fußgängerbrücke (die im Volksmund, aufgrund ihrer Form, "Katzenbuckel" genannt wird). Die Landzunge setzt sich in Richtung "Jugendpark" fort, was zu weiteren Spaziergängen einlädt."

 

Julia Breuer: "Sehr schön und ruhig ist es rechtsrheinisch zwischen der Rodenkirchener- und der Südbrücke in Poll. Hier kann man sehr gut spazieren, picknicken, den Rheinblick geniessen, sportlich aktiv werden und dem Stadtlärm entfliehen."

 

RODENKIRCHENER RIVIERA / © wearecity.de

RODENKIRCHENER RIVIERA / © wearecity.de

GRÜNGÜRTEL / © wearecity.de

GRÜNGÜRTEL / © wearecity.de

POLLER WIESEN / © wearecity.de

POLLER WIESEN / © wearecity.de

RHEINAUHAFEN / © wearecity.de

RHEINAUHAFEN / © wearecity.de

Steffi Kutsch: "Für einen Wohlfühlausflug kann ich das Naherholungsgebiet FÜHLINGER SEE besonders empfehlen. Es liegt an der Neusser Landstraße B9 im Kölner Norden, und ist per Auto (inkl. Parkmöglichkeiten), Fahrrad, Bus & Bahn zu erreichen. Die sieben Teil-Seen bieten für jeden Geschmack etwas: Surfen, Regattabahn bzw. Ruderinsel für Ruderboote & Kanu, Sporttauchen, Angeln und ein Naturfreibad. - Mein Geheimtipp: Einen der abgelegenen See-Abschnitte wählen, die nicht überlaufen sind, und den Tag mit Picknick auf einer Decke gestalten, zwischendurch Frisbee spielen, und, im Sommer, abwechselnd das Schwimmen und Sonnenbaden genießen. Voilà!"

 

Sarah Klein: "Mein absoluter Lieblingsort im Freien ist und bleibt der NIKE COURT COLOGNE am GRÜNGÜRTEL. Hier verbringe ich am liebsten meinen Tag wenn die Sonne scheint. Direkt ums Eck, eigentlich mitten in der Stadt aber ohne Stadt- und Autolärm. Dafür versammeln sich hier viele Picknick-, Sport- und Wiesenliebhaber beisammen. Auch mit den vierbeinigen Freunden kann man am Grüngürtel super spielen."

 

Vera Hausmann: "Am liebsten bin ich bei schönem Wetter im Rheinauhafen zwischen den Kranhäusern oder ein Stückchen weiter am Rheinufer. Als Stadtkind liebe ich es, zwischen Beton zu flanieren und einfach die Seele baumeln zu lassen."


DIE NAHERHOLUNGSGEBIETE AUF EINEM BLICK