Der Freibad & Beach Guide in Köln

DER FREIBAD UND BEACH GUIDE KÖLN

Endlich ist auch in Köln wieder Sommer. Damit ihr das Beste aus heißen Temperaturen machen könnt führen Euch diese Woche die Stadtfreunde an die besten Strände und Freibäder Kölns. Badekleidung und kalte Getränke eingepackt? Los geht es an die besten und sonnigsten Orte Kölns um kölsches Urlaubsgefühl ohne hohe Reisekosten genießen zu können. 

Die Reihenfolge der Locations ist zufällig und werden anschließend in einer Beach-Map gesammelt dargestellt. Viel Spaß beim Entdecken!

ESCHER SEE / © wearecity.de

ESCHER SEE / © wearecity.de

KÖLSCHE RIVIERA / © wearecity.de

KÖLSCHE RIVIERA / © wearecity.de

POLLERWIESEN / © wearecity.de

POLLERWIESEN / © wearecity.de

KÖLSCHE RIVIERA
UFERSTR. 81 | RODENKIRCHEN

Patrick Glückler: "Wahres Strandfeeling kommt in Rodenkirchen an der Kölschen Riviera auf. Entspanne an einem der Sandstrände und kühle dich bei sommerlichen Temperaturen unter den zahlreichen Schattenplätzen oder im Rhein ab. Urlaub pur in der Heimat."

Vanessa Beule: "Die Rodenkirchener Riviera kann ich auch wärmstens empfehlen. Hier gibt es viele schöne Schattenplätze unter den Bäumen, perfekt für ein Picknik am Strand."

Steffi Kutsch: "An der Kölschen Riviera, wie das Rodenkirchener Ufer liebevoll genannt wird, kann man tatsächlich in Urlaubsstimmung kommen: Ein herrliches Bild ergeben die großen und kleinen Buchten, vor allem unter den hohen Bäumen ist es im Sommer traumhaft schön. Die Aussicht ist toll, Getränke kann man im Rhein kühlen. Man kann sich hier auf den Sandstrand oder die Liegewiese legen, es sich in einem Liegestuhl gemütlich machen, ein Buch lesen, den vorbeiziehenden Schiffen zugucken, oder andere Leute beobachten, die es hier landschaftlich ebenso genießen. Besonders herrlich sind an diesem Ort Grillabende in lauen Sommernächten, für Nachtisch sorgt der Eismann. Schöne Spazier- und Radwege laden darüber hinaus zum flanieren ein."

Ute Jensen: "Die Kölsche Riviera mit ihren romantischen Sandbuchten lädt zum Entspannen und Sonnenbaden ein. Das Schwimmen im Rhein würde ich jedoch nicht ohne Vorbehalte empfehlen, da die Strömung unberechenbar ist. Sportiche Bahnen lassen sich im nahe gelegenen, neu renovierten Rodenirchener Hallenbad ziehen. Dort gibt es auch eine Liegewiese für Sonnenhungrige."

 

POLLER WIESEN
ALFRED-SCHÜTTE-ALLEE 20A | POLL

Suse Engel: "Neu getestet: Eine kleine Bucht mit Sandstrand hinter den Poller Wiesen. Davor ist eine kleine Sandbank, zu der man je nach Wasserstand zu Fuß gehen kann. Herrliche Sicht auf Köln inkl. Sonnenuntergang. Urlaub in Köllefornia."

 

LENTPARK
LENTSTRAßE | NIPPES

Simon Hariman: "Unter den Kölner Bädern ist mir der Lentpark im Sommer am liebsten. Plantschen im kalten Naturbadebecken gehört definitiv zu meinen Lieblingsbeschäftigungen."

 

Lena Korbjun: "Ach ja und als Freibad empfehle ich den Lentpark - ein Naturfreibad, welches für eine extrem kühle Abkühlung an heißen Tagen sorgt, inklusive kleinem Seefeeling."

 

FÜHLINGER SEE
NEUSSER LANDSTRAßE B9 | FÜHLINGEN

Steffi Kutsch: "Für einen entspannten Badetag kann ich das Naherholungsgebiet FÜHLINGER SEE besonders empfehlen. Es liegt an der Neusser Landstraße B9 im Kölner Norden und ist per Auto (inkl. Parkmöglichkeiten), Fahrrad, Bus & Bahn zu erreichen. Das Naturfreibad ist herrlich. Am besten einen der abgelegenen See-Abschnitte wählen, die nicht überlaufen sind, und den Tag mit Picknick auf der Decke gestalten, zwischendurch Frisbee spielen, und abwechselnd das Schwimmen und Sonnenbaden genießen. Voilà! Die sieben Teil-Seen bieten, mit der Möglichkeit zu Surfen, für Sporttaucher, einer Ruderinsel für Ruderboote & Kanu, für jeden Geschmack etwas. Auch Hunde springen hier gern ins kühle Nass."

Dirk Wahn: "Der Fühlinger See im Kölner Norden bietet für jeden etwas. Ob man entspannt auf der Wiese in der Sonne liegen, im Wasser planschen, ordentlich Trainieren, oder einfach eine Runde spazieren will. Hier geht alles. Laufen, Rudern, Schwimmen, Reiten, Skaten, Radeln - Alles ist möglich."

 

Lena Korbjun: "Der Fühlinger See ist mega schön aber nur, wenn kein Summerjam ist und auch danach gehts erstmal 1 Monat nicht wirklich dadrin zu baden aber sonst super empfehlenswert. Gerade, wenn man nicht an der Biegung von Seeberg kommend vor dem Blackfoot Beach nach rechts, sondern nach links läuft ... am Hochseilgarten entlang ... wundervoll da hinten!"

 

BLACKFOOT BEACH
STALLAGSBERGWEG 1 | SEEBERG
 

Vanessa Beule: "Im 'Blackfoot Naturfreibad' am Fühlinger See kann man super baden. Der Strand ist sehr weitläufig und das Wasser hat eine super Qualität. Nur nach dem 'Summerjam' würde ich noch etwas warten mit dem nächsten Besuch ;) Wer sich den Eintritt sparen will, der kann auch wild am Fühlinger See schwimmen, dann gibt´s allerdings auch keinen Sand."

 

NIEHLER HAFEN
NIEHLER HAFEN | NIEHL

Dirk Wahn: "Wer in Citynähe Strandfeeling haben möchte ist an der Außenseite des Niehler Hafens perfekt aufgehoben. Unzählige Strandabschnitte getrennt durch Bäume und Sträucher laden zum Sonnetanken und Füße Baden ein. Am besten erreicht man das Rheinufer dort von der Haltestelle Slabystraße (KVB Linie 13 und 18) oder mit dem Rad."

 

ESCHER SEE
AM BAGGERFELD 4 | ESCH

Martin Korbach: "Die Baggerseen rund um Esch sind eine angenehme Abkühlung nach einer Radtour in den Kölner Westen. Und es gibt nur wenige Ecken in Köln, in denen sich schöner in den Sonnenuntergang grillen lässt."

Michael Gossler: "Ein Tag am Escher See ist echt wie Kurzurlaub ... Beach, Palmen und Wasser was möchte man mehr! Und das mitten in der Großstadt. Für mich der schönste See in Köln!"

 

Waldbad Dünnwald
Peter-Baum-Weg 20 I Dünnwald

Suse Engel: "Mitten im Wald und weg vom Stadttrubel ein charmantes kleines Schwimmbad. Da kann man wunderbar die Seele baumeln lassen."

 


AUSSERHALB KÖLN:

Kombibad in Paffrath
Borngasse 2 I Bergisch Gladbach

Sven Semilia: "Ich bin ein Fan vom Kombibad in Paffrath. Ist zwar nicht mehr Köln, aber dafür auch nicht sehr weit entfernt. Wie der Name schon sagt, Hallen- und Freibad. Das Bad ist quasi nie überfüllt und es ist für Alt und Jung etwas dabei. Als Vater fand ich das Babybecken sehr gut, da es schön groß ist. Auch zum Bahnen-Schwimmen sehr geeignet."

 

Zieselmaarsee
Weiler Brüggen (Zieselsmaarstrasse) I 50169 Kerpen-Brüggen

Ansgar Morant: "Wer es gerne mal ohne Bekleidung aber garantiert auch ohne Assis und zur Schaustellung des Astralkörpers mag, der sollte an den Zieselmaar See fahren. Super Wasserqualität, geführt von einem kleinen und freundlichen Verein. Duschen, WC, Schatten, Sportmöglichkeiten und eine Wander und Laufstrecke um den See rum. Mein kleines Highlight im Sommer 2014."

 


DIE SCHWIMMBÄDER UND STRÄNDE IM ÜBERBLICK

Wenn Eure Lieblings-Lieblingslocation nicht dabei sein sollte, dann hinterlasst uns einfach im Kommertarfeld Euer liebstes Freibad bzw. Beach in Köln. Wir freuen uns darauf!