Abtanzen im Gewölbe: Die Telekom Electronic Beats Clubnight

*Sponsored Post

Text: Nicole Neuser & Fotos: Athenea Diapoulis

Ausgelassen Tanzen und den Klängen der angesagtesten elektronischen Musik lauschen - das geht hervorragend im Kölner Club „Gewölbe“. Die Location im schummrigen Industrieflair liegt direkt unter dem Bahnhof West und ist ein „Club von Musikliebhabern für Musikliebhaber “, wie uns Shumi, Resident und Booker des Clubs erzählt. „Als Team im Gewölbe ist es uns wichtig, dass wir unseren Gästen regelmäßig programmatische Inhalte anbieten können, wie unsere Veranstaltungsreihen zum Beispiel. Bei uns liegt der Schwerpunkt hauptsächlich auf elektronischen Acts, die am Wochenende bei uns auftreten. Mittlerweile findet man bei uns aber auch Live-Konzerte, die unter der Woche stattfinden. Oder das neues Veranstaltungsformat „Palms“, das den Sonntag zum Freitag macht. Bei uns gibt’s eben diverses Club-Programm“, so Shumi.

Der schönste Moment ist dann immer der, wenn man sieht, was die Musik mit den Leuten macht.

Shumi ist seit der Eröffnung des Gewölbes mit dabei und ist seit rund zwanzig Jahren selbst als DJ unterwegs. Er kennt sich bestens aus in der Szene. Für ihn ist der Job als DJ ein bisschen wie ein Blick in die Zukunft:

Der Job des DJs ist – neben dem des Wahrsagers – wohl der einzige, in dem man die Zukunft voraussehen kann. Wenn ich in einem Mix die nächste Platte vorhöre, kann ich mich schon auf den kommenden Moment freuen, weil ich weiß, was die Musik mit den Leuten machen wird.
— Shumi

Telekom Electronic Beats Clubnight

Ähnlich ist es auch mit der Telekom Electronic Beats Clubnight, die am 16. März, wie auch im letzten Jahr im Kölner Gewölbe stattfindet. „Mit dieser Veranstaltungsreihe, die in mehreren deutschen Städten Halt macht, wollen wir hier in Köln das präsentieren, was ‚Up & Coming‘ ist“ so Shumi. Das Gewölbe-Team konnte für die Telekom Electronic Beats Clubnight das Kultlabel „Lobster Theremin“ gewinnen, das gerade sein fünfjähriges Bestehen feiert. Kennern der Szene ist das Label mit Sicherheit bekannt. Und für alle anderen gilt: Einfach mal reinhören und sich von den Beats mitreißen lassen.

Hinter den Plattenspielern steht bei der Electronic Beats Clubnight der Gründer des Labels selbst, Jimmy Asquith. Außerdem wird NTHNG auflegen, der ebenfalls dem Team der „Lobster Theremin“ Künstler angehört. Zusammen mit Bas Grossfeldt rundet Resident Shumi das Programm der Electronic Beats Clubnight ab.

Club-Programm des besonderen Art im Gewölbe

Die Telekom Electronic Beats Clubnight im Gewölbe ist also wieder mal so ein Abend der Kategorie „Club-Programm“, von der uns Shumi Anfangs berichtet hat. Aber wie genau entsteht eigentlich so ein Abend? Wie plant man so ein Event und welche Künstler lädt man ein? Genau das wollten wir von Shumi wissen. „Als Booker und DJ ist Musik mein Job. Ich höre und kaufe Platten, weiß immer, was angesagt ist und probiere gerne Neues aus.“ Deshalb gibt es im Gewölbe auch seine eigene Veranstaltungsreihe „Risky“, die, wie der Name schon verrät, einfach etwas risikofreudiger ist - risikofreudiger in Hinblick auf die ausgewählten Künstlern, die vielleicht noch nicht so bekannt sind oder eher in die Kategorie „Liebhaber-Labels“ fallen. „Auch dafür muss in der Szene Platz sein“, so Shumi. Wer Lust auf eine „risikofreudige“ Risky-Clubnacht hat, kann sich das nächste Mal am 20. April mit den Sounds des irischen DJs Mano Le Though berieseln lassen.

Ein etwas anderes Club-Programm ist auch das neue Format „Palms“. Hier wird der Sonntag im Gewölbe kurzerhand zum Freitag gemacht. Von 16 bis 00 Uhr drehen hier an verschiedenen Terminen DJs an ihren Plattentellern. „Das Event soll keine klassische After-Hour sein. Vielmehr soll es ein alternatives musikalisches Angebot für das Wochenende sein. Das Musikkonzept ist auch ein anderes als an Freitagen und Samstagen. Hier wird von Funk bis House alles gespielt. Damit es am Sonntag auch schön gemütlich und familiärer bleibt, findet Palms nicht in unserem großen Hauptraum statt, sondern in der Gewölbe Bar. Somit ist die Stimmung bei Palms automatisch etwas gediegener“, erzählt Shumi.

Die Telekom Electronic Beats Clubnight startet am Freitag, 16. März ab 23.30 Uhr im Gewölbe.

Weitere Events, die wir euch empfehlen: Der nächste Palms-Sonntags am 25. März und die nächste Ricky Clubnacht am 20. April.
Die Live-Konzerte im Gewölbe sind hier zu finden, das nächste Gewölbe-Live findet am 8. Mai statt.

Eure Nikki & Athenea

*Dieser Beitrag entstand in freundlicher, bezahlter Kooperation mit Telekom Electronic Beats.