Kölner Good Pop Musik - Zuhause bei Lunir

Text: Lina Reitz & Fotos: Jörn Strojny

Wir treffen uns an diesem Freitagnachmittag mit Lunir. Diesem bezaubernden schottisch deutschen Künstler Duo. Kennengelernt haben wir die zwei bei unserer „Live im 25“ Session im September. Becky Sikasa und David Scobie haben uns damals direkt verzaubert mit ihrer Musik. Also sind Fotograf Jörn und ich an diesem Nachmittag auf dem Weg zu den zwei nach Hause. Mal was ganz Neues. Wir treffen die Musiker nicht wie sonst vor einem ihrer Konzerte, sondern wurden in ihr Wohnzimmer nach Nippes eingeladen.

 urheberrechtlich geschützt, Veröffentlichung nur nach schriftlicher Genehmigung

Wir stehen vor der Tür, klingeln, steigen ein paar Treppenstufen hoch und vor uns steht David. „Hi, welcome, nice to meet you”. Okay, sind wir ehrlich. Mir war vielleicht nicht ganz so bewusst, dass wir das Interview heute hauptsächlich in Englisch führen. Aber hey, neue Herausforderungen sind spannend und Köln ist wunderschön bunt. Also hereingetreten in die gute Stube und los.

Wir werden herzlich empfangen und direkt zur Begrüßung umarmt. Es liegt dieser positive Vibe in der Luft, wie wenn man alte Freunde nach langer Zeit wiedersieht. Wir bekommen frisch gebrühten Kaffee und räumen für das Shooting erst einmal die Küche der zwei um. Schön das beide so entspannt sind. Becky erzählt uns währenddessen, dass sie sich bei Ihrem Popularmusik Studium in Schottland kennen gelernt haben. Seither machen sie zusammen Musik.

Während ihres Studiums sind sie gemeinsam durch die Pub-Szene in Edinburgh getourt.
28 Pubs in 28 Tagen. Da in manchen Pubs nur eigene Songs gespielt werden durften, haben sie in dieser Zeit angefangen ihre eigenen Lieder zu schreiben. Manche innerhalb von wenigen Stunden.
Heute hat das Duo seinen eigenen Stil gefunden und macht wunderschönen „Good Pop“. Lunir schreiben über die Liebe, Freundschaften und Beziehungen aus alten Kindertagen und hüllen das Ganze in eine Mischung aus Soul, Pop, Elektronischem und Vocals. So entstehen bezaubernde „Feel Good Songs“ wie ihre aktuelle Single Wadidi.

Heute wohnen Becky und David seit gut einem Jahr in Köln. Wir wollen natürlich wissen, wie es dazu kam. Es ist wohl eine Mischung aus Brexit Flucht und der Sehnsucht nach etwas schöneren Sommern, weswegen beide nach Deutschland ziehen wollten. Köln war mit die erste Wahl. Vor ein paar Jahren haben sie hier einen Tag verbracht und sich direkt in die Stadt verliebt. Es war einfach ein Gefühl, dass es die richtige Entscheidung ist hier hin zu ziehen, erzählt David. In meinen Notizen steht dazu noch „Cologne is like a little Dorf, man kann zu Fuß nach Hause laufen, they love this feeling“. Echt Kölsches Lebensgefühl würde ich sagen.

Cologne is like a little Dorf, man kann zu Fuß nach Hause laufen, they love this feeling
— David Scobie

Der Nachmittag neigt sich langsam dem Ende. Wir möchten natürlich noch wissen, was ist für 2019 geplant? Wir dürften wohl gespannt sein. Denn es wird ein neues Album von Lunir geben. Außerdem geht das Duo wieder auf Tour, durch Deutschland und United Kingdom. Es werden also auch in Köln ein paar Konzerte gespielt und das möchten wir euch wirklich von Herzen empfehlen. Denn eins ist sicher, ihre Musik ist aus der Box schon wirklich toll, aber live ist Lunir einfach nur wunderbar und voller Gefühl. Und so sollte ein Konzert von Lunir bei uns allen auf der Wunschliste 2019 stehen.

Eure Lina & Euer Jörn

Lunir Facebook
Lunir Instagram
Single Wadidi