Hilfe für Obdachlose während der Winterzeit in Köln

Der Winter steht vor der Tür und in der Kälte leiden Obdachlose besonders. Du willst einem Betroffenen helfen? Wir haben hier eine Auflistung mit Notünterkünften für Obdachlose, aktuelle wichtige Telefonnummern sowie Anlaufstellen, wenn du dich jetzt im Winter ehrenamtlich für Bedürftige einsetzen möchtest.

veedelpaper_pressedinner_party_wearecity_2016_simonhariman-49.jpg

Notunterkünfte für Obdachlose und Hilfebedürftige

Winterhilfe
Vorgebirgstraße

SKM Köln - Sozialdienst Katholischer Männer e. V.
Komödienstraße 4 | Altstadt- Nord

Für Frauen

Diakonie Michaelshoven e. V.
Elisabeth-Fry-Haus

Albert-Schweitzer- Straße 2 | Raderthal
Aufnahme von Frauen 24 Stunden täglich

Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Köln
Comeback

Mauritiussteinweg 77-79 | Altstadt-Süd
Aufnahme mit Tieren möglich

Vereinigung der Vinzentinerinnen e. V.
Haus Rosalie

Gocher Straße 45 | Nippes

Für Männer

Johannesbund gGmbH
Annostraße 11 | Südstadt

Drogenhilfe Köln gGmbH
Cranachstraße 9 | Nippes

Spiritaner Stiftung e. V. Notel
Victoriastraße 12 | Altstadt- Nord


Wichtige Telefonnummern

Kältehotline & 24 Stunden-Notfall-Rufnummer der Stadt Köln: 0221 / 47455545

Hier kannst du anrufen, wenn du obdachlose und bedürftige Menschen siehst, die bei den kalten Temperaturen im Freien schlafen. Kältegängerinnen und Kältegänger suchen die gemeldeten Schlafplätze auf und informieren die Obdachlosen und Bedürftigen über Notunterkünfte.
Hast du das Gefühl, dass bei einer Person akute Gesundheitsgefährdung besteht, dann rufe bitte sofort den Notruf an.

Außerdem könnt ihr euch direkt ans Sozialamt über folgende Mail melden: sozialamt.resodienste@stadt-koeln.de

Die Annahme von Kleiderspenden wird ebenfalls über diese Mail vermittelt.

Kältebus
Mobil: 0176 / 24071312
Festnetz: 0221 / 25974244

Polizei Hotline: 0221 / 2290

So bleiben die Notrufleitungen frei. Die Polizeit besorgt zwar kein warmes Plätzchen, aber guckt ob alles okay ist und verweist auf die üblichen Stellen zum Aufwärmen.


Ehrenamt / Obdachlosenhilfe

„Aktion Appellhofplatz / mobile Suppenküche“
Ein ehrenamtlicher Kreis gegründet von Emmaus Gemeinschaft Köln e.V.

Überlebensstation Gulliver
Tagestreff für wohnungslose Frauen und Männer (Duschen, Waschen, Kleiderklammer, Essen, postalische Erreichbarkeitsadressen)
Trankgasse 20 | Altstadt-Nord

Privatinitiative Straßenwächter
Die Privatinitiative "Strassenwächter" setzt sich stets für das Wohl unserer Obdachlosen in Köln ein. Obdachlosigkeit ist nicht nur ein Problem des Staates! Ganz im Gegenteil, es geht uns alle etwas an und wir alle können etwas tun!

Hinterlasst gerne weitere Anregungen oder Hinweise zum Thema Obdachlosenhilfe, Notunterkünfte & Kölner Ehrenamt als Kommentar. Wir freuen uns darauf!