Bewegt euch! Eine Powerwoche beim Urban Sports Club Köln

Text: Laura Kölker & Fotos: Athenea Diapouli-Hariman & Jose Brücher

Vor kurzem kamen Athenea und ich in den Genuss, drei Monate das Angebot des “Urban Sport Club”-Köln zu testen und ich kann euch verraten: Wir sind mehr als begeistert!

Ich gehöre eher so zu der Sorte Mensch, die niemals auf die Idee käme alleine joggen zu gehen und meistens auch die passende Ausrede findet, warum es heute doch nicht so gut passt und man ja irgendwie auch ein bisschen zu müde ist - obwohl die Lust sich zu bewegen und vital zu fühlen immer vorhanden ist.

Uraban Sports Club App fürs Handy

Sobald ich die Urban Sports Club App auf meinem Handy installiert hatte, konnte ich es nicht fassen, welch breites Angebot dieser Club bietet und wie viele unterschiedliche Sportarten und -studios es in Köln gibt, die tatsächlich direkt vor meiner Tür liegen. Die Ausreden verblassten, die Hemmschwelle verschwand und die Motivation, all das auszukosten, stieg von Tag zu Tag. Das Sportfieber war ausgebrochen!

Ich ging zum Schwimmen, zum Yoga (entweder im Park oder in eines der unzähligen, tollen Yoga-Studios in Köln), zum Bouldern, zum Waacking (hierzu später mehr), zum HipHop, zum Aqua Fit, zur Massage oder in die Sauna. Auf einmal erschien das Sporttreiben mir so einfach und selbstverständlich, dass ich jeden Tag darüber nachdachte, was ich denn heute mal ausprobieren könnte.

Die Stadt ist dein Sportclub

Das Verlockende am Urban Sports Club ist, dass Du jederzeit und überall Sport machen kannst. Egal ob Du Deinen Arbeitstag um 17, 18, 19 oder 20 Uhr beendest, du findest noch einen Kurs, der stattfindet. Nein, nicht einen, sondern diverse – und zwar in der ganzen Stadt verteilt. Getreu dem Motto Die Stadt ist Dein Sportclub kannst Du Dir somit sogar aussuchen, ob Du direkt nach der Arbeit in dem Viertel, wo Du Dich gerade befindest, in einen Kursraum hüpfst oder doch lieber vor Deiner Haustür. Egal ob Dir nach Tanzen, Fitness, Ausdauer, Entspannung und Erholung, Gruppen- oder Einzeltraining ist, es gibt immer etwas, das Deiner Stimmung entspricht und Dir in diesem Moment gut tut. Von Montag bis Sonntag, von morgens bis abends, von Kalk bis Bickendorf.

Einige Kurse und Angebote (z. B. Massage oder Kurse in kleineren Yoga-Studios) bedürfen einer vorherigen Terminreservierung, aber auch das ist schnell und unkompliziert erledigt. Schließlich kannst Du Dich dann entspannt auf deinen Kurs oder Deine Massage freuen.

Frei, Flexibel und unverbindlich neuen Sport ausprobieren

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Dich die Mitgliedschaft beim Urban Sports Club dazu motiviert, viele verschiedene Sportarten auszuprobieren, die Du vorher gar nicht kanntest oder Dir nicht zugetraut hättest, denn dadurch, dass alles unter einem Dach vereint ist und Du nicht an ein spezielles Studio gebunden bist, ist der Zugang und der Erstkontakt mit einer neuen Sportart wirklich sehr leicht. Du kannst frei, flexibel und unverbindlich Neues ausprobieren und nach Lust und Laune Sport machen. So oft, so viel, wann und wo immer du willst.

Kleiner Einwand: Der Umfang des Sport- und Wellnessangebotes sowie die Frequenz, mit der Du dieses nutzen kannst, richtet sich beim Urban Sports Club nach der Kategorie der Mitgliedschaft, die Du zu Beginn wählst. Du kannst Dich hier entscheiden zwischen S, M, L oder XL und erhältst somit Zugang zu unterschiedlich großen Paketen an Kursen, Trainings, Massage- und EMS-Einheiten. So kann jeder entsprechend der eigenen Bedürfnisse das passende Paket wählen. Kurze, durchaus wichtige Info am Rande: Massage und Sauna ist jedoch erst ab Paket L inklusive! Hier würde ich einen Blick auf die Website des Urban Sports Club empfehlen, denn diese bietet Euch den perfekten Überblick über die Inklusiveinheiten je nach Paket und alle Modalitäten der Mitgliedschaft. Bis auf das S-Paket sind übrigens auch alle Mitgliedschaften monatlich kündbar.

Urban Sports Club Woche

Um Euch nun ein paar Einblicke in die zahlreichen Angebote des USC zu geben, haben wir hier einen kleinen Sport- und Wellness-Wochenplan für Euch zusammengestellt – eine der vielen Varianten, wie Eure Urban Sports Club-Woche aussehen könnte. Auf geht’s!


Montag

SALZNAH
Neusser Straße 30-32, 50670 - Neustadt-Nord

Ein entspannter und gesunder Start in die Woche tut doch wirklich jedem gut. Der ein oder andere ist noch nicht ganz so wach, die Knochen vom Wochenende schwer, heute Abend ein Power-Fitness-Kurs? Nein danke. Im Salzraum auf der Neusser Straße, ein komplett aus speziellen Himalaya-Salzsteinen gebauter Raum, kannst Du es Dir mit einer Decke und in wohlig warmes Licht getaucht auf einer der Entspannungsliegen bequem machen, die Augen schließen und einfach nur tief durchatmen. Denn die wohltuende und gesundheitsfördernde Wirkung der Salzluft von zum Beispiel dem Toten Meer und der Nordsee sind Dir bestimmt bekannt. Da aber nur die Wenigsten sich den Luxus erlauben können, in regelmäßigen Abständen ans Meer zu fahren, gibt es hier die perfekte Alternative zu einem Aufenthalt am Meer: Meeresklima mitten in Köln.

Besonders gut hat mir das Entspannungsyoga im Salznah gefallen. Ein langsames Praktizieren in einer sehr besonderen Umgebung, wo das bewusste Atmen gleich doppelt so gut tut.

Mögliche Besuche:
M-Mitglieder: 4 x pro Monat
L-Mitglieder: 8 x pro Monat
XL-Mitglieder: 8 x pro Monat

Dienstag

Lentpark
Lentstraße 30, 50668 - Nippes

Eine Runde Schwimmen aktiviert Körper und Geist und macht wirklich fit. Wir finden, ein Besuch im Lentpark ist das perfekte Sportprogramm für einen Dienstag. 20, 30 oder 40 Bahnen ziehen, den Körper durchstrecken, sich leicht fühlen und dem Rücken etwas Gutes tun. Schwimmen ist wirklich eine der besten und gesündesten Sportarten, da Du Deinen Körper ganzheitlich und gelenkschonend trainierst. Anschließend gibt es die verlockende Möglichkeit, noch 1-2 Stunden in der Saunalandschaft zu entspannen und Dich für Dein Training zu belohnen. Tiefschlaf garantiert!

Im Wasser liegt Heil; es ist das einfachste, wohlfeilste und – recht angewandt – das sicherste Heilmittel.
— Sebastian Kneipp

In den Sommermonaten bietet der Lentpark außerdem die Möglichkeit, in einem Naturbadeteich zu schwimmen – eine willkommene Abwechslung zu den gewöhnlichen Freibädern in Köln. Doch auch im Winter wird es hier nicht langweilig: Schlittschuhe an und ab auf die Eislaufbahn!

Mögliche Besuche:
S-Mitglieder können im Rahmen ihres Kontingents von insgesamt 4 x Sport im Monat auch im Lentpark schwimmen gehen (Tages-Ticket).
M-Mitglieder: 4 x pro Monat
L- und XL-Mitglieder: 8 x pro Monat inklusive 4 x pro Monat Nutzung der Saunalandschaften der KölnBäder für jeweils 4 Stunden pro Check-In


Mittwoch

Line-Up Dance Art
Wilhelm-Mauser-Str. 23-25, 50827 - Bickendorf

Das Bergfest der Woche muss gefeiert werden! Und zwar mit jeder Faser Deines Körpers, schwingenden Hüften und lauten Beats. Wenn Du Lust hast, Dich mal wieder von Kopf bis Fuß zu spüren und die Dancing Queen in Dir rauszulassen, bist Du hier, beim Line-Up Dance Art Tanzstudio genau richtig. Egal ob Hip Hop, Twerk, Waacking, Afrobeat oder Contemporary – hier findest Du diverse Tanzkurse, bei denen Du – entschuldige – so richtig die Sau rauslassen kannst! Shake your ass kann ich da nur sagen. Steh zu Dir und zu Deinem Körper, sei präsent und zeige Deine Weiblichkeit! Der Waacking-Kurs, ein Tanzstil, der in der Disko-Ära und Gay-Szene der 70-er Jahre in Los Angeles entstanden ist und viele Posing- und Catwalk-Elemente enthält, hat wirklich wahnsinnig Spaß gemacht und pusht das Selbstbewusstein ungemein. Doch auch ein Blick in die HipHop oder Afrobeat Kurse macht Lust auf mehr.

Mögliche Besuche:
M-Mitglieder: 4 x pro Monat
L-Mitglieder: 8 x pro Monat
XL-Mitglieder: 8 x pro Monat


Donnerstag

MACO – Martial Arts Cologne
Osterather Str. 7, 50739 - Nippes

Donnerstag – quasi schon Wochenende! Diese Freitage sind doch meistens eh sehr entspannt und so können wir uns heute mal so richtig auspowern. Und zwar im MACO. Das sympathische, kleine Kampfkunst-Studio, zwischen S-Bahnhof Nippes und Odonien gelegen, bietet in dieser etwas raueren, von Lagerhallen- und Industriecharme geprägten Gegend genau die richtige Location, um die Kunst der Selbstverteidigung zu erlernen. Hier hat uns besonders der Brazilian Jiu Jiutsu-Kurs bei Peter Schira begeistert, da er sein Training mit sehr viel Ernsthaftigkeit, Genauigkeit und Aufmerksamkeit durchführt. Trotz der unausgesprochenen Forderung nach Disziplin (Zu spät kommen gibt’s hier nicht!) herrscht eine sehr familiäre Atmosphäre, in der jeder mit offenen Armen empfangen wird und die verschiedensten Generationen in einem Kurs nebeneinander stehen und komplexe Technikfolgen erlernen. Wer hier an den Kursen teilnimmt, weiß: Die verschiedenen Kampfsport und Kampfkunst-Kurse im MACO helfen nicht nur Deinen Muckis, sondern auch Deinem Körper- und Selbstbewusstsein.

Mögliche Besuche:
S-Mitglieder: 4 x pro Monat
M-, L- und XL-Mitglieder: 1 x pro Tag


Freitag

myssage
Pfeilstraße 31-35, 50672 - Altstadt-Nord

Die Woche ist geschafft! Was gibt es Schöneres, als an einem Freitagnachmittag mit einer wohligen Massage ins Wochenende zu starten, den Stress hinter sich zu lassen und komplett abzuschalten. Im Massagestudio myssage auf der Pfeilstraße werden diese Träume wahr. Nachdem Ihr Euch zu Beginn eines der wahnsinnig gut duftenden Massageöle ausgesucht habt, dürft Ihr in einem der Studioräume auf einer vorgewärmten Liege Platz nehmen und Euch bei angenehmer Hintergrundmusik der Heilkraft der Berührung hingeben. Klingt kitschig und zu schön um wahr zu sein? Ist es aber! Das Studio ist sehr gepflegt und ästhetisch eingerichtet, die Mitarbeiter sehr entspannt, freundlich und zuvorkommend. Man fühlt sich direkt wohl. Allerdings ist dieser Luxus nur den L- und XL-Mitgliedern des Urban Sports Club vergönnt. Überlegt es Euch gut!

Mögliche Besuche:
L-Mitglieder: 1x Massage pro Monat
XL-Mitglieder: 2x Massagen pro Monat  
Zudem können L-Mitglieder 4x, XL-Mitglieder 8x eine Slimyonik-Einheit buchen.


Samstag

Stuntwerk
Schanzenstraße 6-20, 51063 - Mülheim

Endlich Wochenende! Im sportlichen Sinne bedeutet das: Wir können uns endlich mal so richtig Zeit lassen beim Training, zwischendurch rumtrödeln, Pausen einlegen oder Neues ausprobieren. Wie wäre es daher mit einer Bouldereinheit im Stuntwerk Köln? Für diejenigen, die nicht im Mülheim wohnen, liegt diese Kletterhalle zwar nicht um die Ecke, aber wir können Euch versichern: Es lohnt sich. Die riesige, helle Halle hält verschiedenste Kletterrouten für alle Level bereit. Vom Anfänger bis zum Profi – hier findet jeder seinen Weg und kann entsprechend des eigenen Niveaus neue Kletterpfade ausprobieren. Erfolgserlebnis garantiert! Darüber hinaus charakterisiert sich das Stuntwerk vor allem durch die sehr familiäre Atmosphäre und das Gefühl, nie alleine zu sein. Man kommt sehr schnell mit anderen Kletterern ins Gespräch, tüftelt gemeinsam Routen aus und bekommt Hilfestellung. Abgesehen von den Kletterwänden bietet das Stuntwerk auch eine Ecke mit Matten, wo Ihr Euch vor oder nach dem Training dehnen oder Euer individuelles Workout durchführen könnt. Wer's abenteuerlustiger will, findet im Ninja Warrior Parcours seine Herausforderung. So oder so steht fest: Langweilig wird’s nicht und man könnte gut und gerne den ganzen Tag hier verbringen. Nicht zuletzt, da das Stuntwerk auch ein eigenes Bistro mit gutem Kaffee beherbergt, von wo aus man die ganze Halle im Blick hat.

Mögliche Besuche:
M-Mitglieder: 4 x pro Monat Fitness- & Kurs-Angebot, 1 x pro Monat bouldern
L-Mitglieder: 8 x pro Monat Fitness- & Kurs-Angebot, 4 x pro Monat bouldern

Sonntag

Neptunbad
Neptunplatz 1, 50823 - Ehrenfeld

Wer das Neptunbad schon einmal besucht hat, dem muss man nicht viel erklären. Ansonsten kann ich Euch sagen: Das hier ist das Paradies. Eine unfassbar schön und hochwertig gestaltete, asiatisch-japanische Thermallandschaft in den Wänden einer historischen Badeanstalt mitten in Köln. Sobald man das Neptunbad betritt, verlangsamt sich der Atem und der Körper fährt deutlich spürbar einen Gang runter. Schlüpft man dann in seinen Bademantel und schlendert durch das gedimmte, warme Licht hinunter zum Indoor-Pool, um einen Blick auf die Aufguss-Tafel zu werfen, ist man bereits angekommen in einer anderen Welt – eine Welt, die einen mit warmen Sitzbädern, dem Geruch nach heißem Holz und ätherischen Ölen, sanften Klangschalen-Klängen und den Ritualen eines gesunden Körperbewusstseins betört und den Alltag vollkommen vergessen lässt. Von sanften Yachigusa-Aufgüssen mit frischen Kräutern über Honiganwendungen bis hin zum Schokoladenaufguss ist hier für jeden und alle Sinne etwas dabei. Auch die liebevoll gestaltete Zen-Garten-Terrasse oder das Kaiserbad mit Unterwassermusik entführen Deine Gedanken weit weg vom trubeligen Großstadtleben, so dass man nicht selten seinen 4-Stunden-Tarif vergisst und am liebsten mit seiner Kuscheldecke auf einer der Entspannungsliegen übernachten würde. Der perfekte Ausklang für die Woche: Ruhe, Entspannung, Nichtstun – außer Schwitzen – und Energie tanken.

Mögliche Besuche:
L- und XL-Mitglieder: 1 x pro Monat jeweils 2 Stunden (von Mo – Fr)
Eine Verlängerung ist gegen einen Aufpreis von 5€/Stunde möglich.

Fazit des Probemonats beim Urban Sports Club Köln

Abschließend kann und möchte ich Euch sagen, dass mich die Probemonate beim Urban Sports Club wirklich überzeugt haben. Die anfängliche Skepsis („ Zu viel Angebot, zu teuer..“) wurde von lauter guten Erfahrungen übertrumpft, so dass ich nun sogar überlege, mir das L-Paket zu gönnen, welches ich zuvor niemals in Betracht gezogen hätte. Doch was zunächst vielleicht etwas teuer erscheint, erweist sich spätestens, wenn man die Vielfalt der Angebote realisiert und ausprobiert, als vollkommen fairer Preis. Und es lohnt sich! Denn wer Lust hat, Sport zu treiben, Neues auszuprobieren und sich dabei nicht festzulegen, findet hier den unschlagbaren Deal – denn Die Satdt ist Dein Sportclub!

Eure Laura & Athenea

AUF EINEN BLICK:

Salznah
Lentpark
Line-Up Dance Art
MACO – Martial Arts Cologne
myssage
Stuntwerk
Neptunbad