Das Kölner Tor zum Himmel: Ein Besuch bei der Volkssternwarte

Text: Jacqueline Skvorc & Fotos: Jörn Strojny 

Eine Kuppel auf dem Dach eines Gymnasiums mitten im Veedel Sülz – willkommen bei der Volkssternwarte Köln. Hier finden wir bei unserem Freitagabendbesuch ein Kollektiv von begeisterten und charismatischen Hobby-Astronomen, die alle als Ehrenamtler in ihrem Verein eines gemeinsam haben: Hoch in den dunklen Himmel schauen ist ihre große Leidenschaft.

Wie viele Besucher immer zu einem Vortrag kommen? „Manchmal fünf, manchmal vierzig, das ist immer ganz unterschiedlich. Und hängt natürlich auch stark vom Wetter ab“, erklärt uns Marco Dresbach-Runkel von der Sternwarte. Seit über 30 Jahren gibt es bereits die „Freitags-Veranstaltungen“ in Sülz mit Vorträgen und Kuppelführungen. Die Idee dahinter? Der allgemeinen Bevölkerung in Köln astronomisches Wissen zukommen lassen – „Deswegen heißen wir auch Volkssternwarte“. Heute ist der Klassenraum im Schiller Gymnasium in Sülz bis auf den letzten Platz gefüllt. Es herrschen auch beste Voraussetzungen zum Sterne beobachten: ein kühler Abend und ein klarer Himmel. 

Von Sülz bis nach La Palma – Rauf auf den Roque de los Muchachos 

Das Licht im Klassenzimmer wird gelöscht und auch auf der Leinwand wird es Nacht: plötzlich befinden wir uns auf La Palma, auf dem Berg Roque de los Muchachos. „Einer der besten Orte weltweit, um die Sterne zu beobachten“. Wir lauschen einem Vortrag über die Milchstraße, lernen etwas über die „Geburtsklinik und den Kindergarten der Sterne“ und bestaunen Sternbilder und Farbspiele mit einer unglaublichen Intensität – es ist magisch. Dass Sterne so fesselnd sein können, hätte ich niemals gedacht. Auch Referent Rudolf Tonn ist begeisterter Hobby-Astronom und schon sehr lange aktives Mitglied im Verein Volkssternwarte Köln. An seinem Vortrag merkt man, dass er mit viel Herz und Leidenschaft dabei ist. Fantasievolle Erklärungen treffen an diesem Abend auf fruchtbaren Boden im Schiller Gymnasium – begeisterte Besucher haben zahlreiche Fragen zu Sternbildern, der Milchstraße und Sternhaufen.

Von La Palma aufs Dach des Schiller Gymnasiums: Sternegucken 101

Die unterschiedlichsten Veranstaltungen kann man bei der Volkssternwarte Köln besuchen: Sei es ein Vortrag über die Milchstraße, eine Sonnenbeobachtung oder „Faszination Raumfahrt“ – alle Besucher, egal ob groß oder klein, ob Hobby-Astronom oder professioneller Sternenhimmel-Gucker auf der Fensterbank zuhause, dürfen nach der Veranstaltung hoch auf das Dach des Schiller Gymnasiums in die Kuppel der Sternwarte steigen. Und hier beginnt das Abenteuer Sternwarte erst richtig: Drei Teleskope ragen hoch in die Kuppel, die mit ihrer Holzvertäfelung einen gemütlichen, aber auch urigen Eindruck macht. Der heutige Kuppelführer Dieter Ladwig hat das erste Ziel bereits eingestellt – der Saturn „ist unser heutiger Star des Abends“. 

Nach und nach treten alle Sternen-Fans an die Teleskope und lassen sich verzaubern von der Klarheit des Planeten, der über 1000 Millionen Kilometer von der Erde entfernt ist – und doch durch den Blick durch das Cologne Large Telescope so nah erscheint. Mit 100 bis 250facher Vergrößerung kann man hier von unserer Domstadt aus etwas beobachten, das so weit weg ist, dass man es sich kaum vorstellen kann. Die Volkssternwarte Köln – das Tor zum Himmel. Mich haben sie an diesem Abend definitiv als Astronomie-Fan gewonnen. 

Wer auch einmal von Köln aus ins Universum reisen und sich von den Mitgliedern der Sternwarte in Sülz verzaubern lassen möchte, kann immer freitags ab 19.30 Uhr zur Volkssternwarte im Schiller Gymnasium, Nikolausstraße 55, kommen.

Der Eintritt zu den Freitagsveranstaltungen um 20.00 Uhr mit Kuppelbesichtigung und Sternegucken bei klarem Himmel beträgt 5 Euro, die Sonnenbeobachtungen samstags und sonntags um 11.00 Uhr sind frei. Auch bereits begeisterte Hobby-Astronomen können sich gerne an die Sternwarte wenden – der Verein ist immer auf der Suche nach Nachwuchs für den Verein und Referenten für die Veranstaltungen. 

Eure Jaci & David

Volkssternwarte Köln
Freitags-Veranstaltungen
Schiller Gymnasium
Sonnenbeobachtung
Cologne Large Telescope